TUINA MASSAGE

Die Tuina Massage (Tui = Schieben, Na = Greifen) folgt den Grundprinzipen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) - der Lehre von Yin & Yang, Klassifikation der fünf Elemente und Wandlungsphasen, Lehre von Qi, Blut, Jing und Shen als die Grundsubstanzen des Lebens, sowie der Lehre der Funktionskreise und der inneren Organe.

Die Tuina-Massage findet Anwendung als ganzheitliche Therapieform in der Kranheitsprävention, zur Harmonisierung der Körper- und Geist-Funktionen oder bei Behandlungen von verschiedenen körperlich akuten und chronischen Beschwerden im Bereich der Orthopädie und Inneren Medizin. Tuina behandelt direkt die Weichteilstrukturen (Muskeln, Faszien, Sehnen, Bänder),  Gelenke und die Oberfläche (Haut). Das Gewebe wird durchgängig gemacht, der Qi- und Blutfluss wird angeregt und Blockaden werden gelöst. Tuina-Massage-Techniken haben eine starke energetische und regulierende Wirkung  - zusätzlich werden entsprechende Akupunkturpunkte gewählt und manipuliert, um die Wirkung zu verstärken, bzw. in die richtige energetische Richtung zu lenken.

Nicht zu unterschätzen ist der Effekt der Tuina Massage auf psychischer und seelischer Ebene. Das Lösen von energetischen Blockaden kann tiefsitzende emotionale und psychische Probleme zu Tage fördern, die lange Zeit unterdrückt wurden.